Weißensee Verlag Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Natur- und Ingenieurwissenschaften
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Wissenschaftliche Buchreihen
 
 

Rüdiger Vogler

Titelseite
Buchbestellung
Inhalt

Rüdiger Vogler
Untersuchung zu Signalwegen von Sphingosin-1-phosphat und Lysophosphatidsäure
und deren Einfluss auf die Proliferation und Migration


Berliner Beiträge zur Pharmazie, Bd.5
Berlin 2003, Format DIN A5, 300 Seiten; € 32,00; ISBN 978-3-89998-015-8

Weitere Bände der Reihe


Über das Buch:
Sphingosin-1-phosphat (S1P) und Lysophosphatidsäure (LPA) gehören zur Gruppe der Lysophospholipide (LPL) und gelten als neue Signalmoleküle, die zahlreiche biologische Prozesse regulieren. Ein Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit waren Untersuchungen zum Einfluss der beiden Moleküle auf die beiden entscheidenden Parameter der Reepithelialisierung Migration und Proliferation sowie die Beteiligung der Edg-Rezeptoren (S1P1-5 und LPA1-3) an diesen Prozessen. Beide LPL fördern die Migration von Keratinozyten, während sie überraschenderweise gleichzeitig eine Wachstumshemmung hervorrufen. Nicht alle Effekte von S1P scheinen jedoch über die Rezeptoren vermittelt zu werden. So führt die Mikroinjektion von S1P in Keratinozyten sowie die Transfektion dieser Zellen mit dem Enzym Sphingosin-Kinase zu einer Wachstumshemmung, was auch intrazelluläre Angriffspunkte vermuten lässt. Schließlich konnte nachgewiesen werden, dass die S1P-induzierte Wachstumshemmung teilweise, die migrationsfördernde Wirkung beider LPL sogar vollständig über Smad-Proteine vermittelt wird, ein Signalweg, der bislang als spezifisch für den Transformierenden Wachstumsfaktors Beta angesehen wurde.

Über den Autor:
Rüdiger Vogler, geb. 1972, studierte von 1973 - 1998 Pharmazie an der Freien Universität Berlin. Nach Abschluß der 3. Staatsexamens erhielt er 2000 die Approbation als Apotheker. Von 1999 - 2000 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pharmazie der Freien Universität Berlin. Seit Juli 2002 ist er als Referent bei der ABDA (Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände) tätig.