Weißensee Verlag Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Natur- und Ingenieurwissenschaften
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Wissenschaftliche Buchreihen
 
 

Axel Vogelreuter

Titelseite
Buchbestellung
Inhalt

Axel Vogelreuter
Arzneimittelverordnungen im Alter
Eine Analyse auf Basis von Krankenkassendaten


Berlin 2000, 137 Seiten, € 19,68; ISBN 978-3-934479-20-3

Über das Buch:
Vor dem Hintergrund der immer knapper werdenden finanziellen Ressourcen im bundesdeutschen Gesundheitssystem ist die zunehmende Überalterung der Gesellschaft von besonderer Brisanz. Ein deutlich überproportionaler Anteil der jährlichen Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherungen für Heil- und Arzneimittel entfällt auf die Bevölkerungsgruppe der über 60-Jährigen.

Im vorliegenden Buch wurden die Arzneimittelverordnungen des Jahres 1989 von 1598 AOK-Versicherten kritisch analysiert. Neben einer quantitativen Auswertung der Verschreibungen erfolgte die Untersuchung der medizinischen Konsequenzen z. B. bei kontinuierlicher Verordnung von Psychopharmaka.

Der Fokus dieser arzneimittelepidemiologischen Arbeit lag in der Ermittlung von Art und Umfang der Multimedikation, d. h. der simultanen Verordnung verschiedener Arzneimittel für einen Patienten, unter älteren Menschen. Für die Gruppe der Bluthochdruckpatienten wurden Detailuntersuchungen durchgeführt, die u. a. Aufschluss über Ausmaß und Schwere möglicher Arzneimittelwechselwirkungen geben. Dem epidemiologisch-wissenschaftlich interessierten Leser wird darüber hinaus eine Methodik vorgestellt, mit deren Hilfe generelle populationsspezifische Fragen auf der Basis von Sekundärdaten beantwortet werden können.

Über den Autor:
Axel Vogelreuter, geboren 1968 in Gronau/Westf.; Studium der Pharmazie und Lebensmittelchemie; Promotion am Lehrstuhl für Pharmaepidemiologie und Sozialpharmazie an der Humboldt-Universität zu Berlin mit dieser Arbeit; Chef einer Sanitätsmaterialkompanie und Leiter der Bundeswehrapotheke Sigmaringen.