Weißensee Verlag Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Natur- und Ingenieurwissenschaften
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Wissenschaftliche Buchreihen
 
 
 

Monika Sujbert
„Geschenkt ist geschenkt“
Rechtsanaloge Strukturen in kindlichen Interaktionen am Beispiel von Objekttransfers

Berlin, November 2006, 225 Seiten, € 28,00, ISBN 978-3-89998-091-2


Über das Buch:
Wie transferieren Kindern in Gruppen miteinander eigene und fremde Objekte? Welche Strategien werden eingesetzt, um von anderen ein Objekt zu bekommen? Welche Ähnlichkeiten weisen diese Interaktionen die sich auf Objekte beziehen zum kodifizierten Recht auf? Welche qualitativen Veränderungen erfahren sie mit zunehmendem Alter der Kinder? Das Buch setzt sich mit diesen Fragen - Fragen der rechtlich relevanten Orientierungen kindlicher Objekttransfers - auseinander. Es stellt die Ergebnisse einer auf Beobachtungen basierten qualitativen empirischen Forschung dar, die in eine Krippe, in Kindergärten und Horten durchgeführt wurden. Anhand videographierter Sequenzen werden die beobachteten Transferaktionen wie Leihe, Tausch oder Schenkung exemplarisch beschrieben und unter entwicklungspsychologischen und rechtswissenschaftlichen Gesichtspunkten erläutert und interpretiert, verschiedene Determinanten des Umgangs mit Objekten werden vorgestellt.
Neben anderen Normen- und Regelsystemen, die das menschliche Verhalten regulieren, fand das Thema Entwicklung von Recht in der Forschung – trotz seiner Dringlichkeit u.a. im Hinblick auf den gewaltfreien Umgang miteinander – bislang wenig Beachtung und stellt damit ein Desiderat dar. Aber auch Akteuren der Praxis, wie Kindergärtnern(-innen), Grundschullehrern(-innen) und Eltern gibt dieses Buch Anregungen und Hinweise für den erzieherischen Alltag.