Weißensee Verlag Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Natur- und Ingenieurwissenschaften
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Wissenschaftliche Buchreihen
 
 
 

Barbara Menzel

Titelseite
Inhalt
Buch nicht mehr lieferbar
 
eBook bei Amazon
kaufen 7,20 €

Barbara Menzel
Genuszuweisung im DaF-Erwerb
Psycholinguistische Prozesse und didaktische Implikationen

Berliner Beiträge zur Linguistik [ISSN 1612-8524], Bd. 1

Berlin 2004, 310 Seiten, ISBN 978-3-89998-018-9



Weitere Bände der Reihe



Über das Buch:
Kleine Kinder erwerben scheinbar mühelos, was DaF-Lernenden bis in den Fortgeschrittenenbereich hinein große Schwierigkeiten bereitet: die Bestimmung der auf den ersten Blick völlig arbiträr erscheinenden Genuszuordnungen des Deutschen. Zwar ist die Bedeutung zuverlässigen Genuswissens für die zielsprachenkonforme Bildung nahezu jeder verbalen Äußerung unumstritten, dennoch stellt sich angesichts des Lernaufwandes die Frage nach dem Kosten-Nutzen-Verhältnis für den DaF-Unterricht.
Welche der von der Linguistik ermittelten semantischen und formalen Genusregeln sind angesichts der vielen Ausnahmen relevant? Inwiefern entsprechen diese Regeln überhaupt der psycholinguistischen Realität der Lernenden und sind damit lernbar und lerneffektiv? Und wie steht es schließlich mit der kommunikativen Funktionalität des mühsam erworbenen Genuswissens?

Auf der Grundlage einer umfangreichen empirischen Studie mit erwachsenen DaF-Lernenden zeigt dieses Buch die Prinzipien und kognitiven Mechanismen auf, nach denen die Genuszuordnungen bereits in den Anfangsphasen des DaF-Erwerbs etabliert werden, und untersucht den Zusammenhang zwischen Genuswissen und allgemeiner DaF-Kompetenz.

Über den Autor:
Barbara Menzel. geb. 1959, studierte Deutsch und Sozialkunde/Politik auf Lehramt, absolvierte anschließend ein Erweiterungsstudium Anglistik und promovierte schließlich im Jahre 2001. Nach zahlreichen wissenschaftlichen Tätigkeiten, z.B. als Lektorin für Deutsch als Fremdsprache in Japan, arbeitet sie heute als Dozentin für Deutsch als Fremdsprache, Englisch und VWL am Staatlichen Studienkolleg der FH Kaiserslautern.