Weißensee Verlag Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Natur- und Ingenieurwissenschaften
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Wissenschaftliche Buchreihen
 
 

Manfred Kriegl

Titelseite
Inhalt
Buch nicht mehr lieferbar
 
eBook (PDF) kaufen für 12,80 €
Inhalt

Manfred Kriegl
Wie „optimal“ wirtschaften im Niger?
Eine Möglichkeit zur Desertifikationsbekämpfung im Sahel
Mit einer französischen Kurzfassung:
Comment „optimaliser“ la gestion sylvo-agro-pastorale au Niger?
Une voie dans la lutte contre la désertification


Berlin 2001, 493 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen, € 50,11; ISBN 978-3-934479-46-3

Über das Buch:
Kampf gegen die Desertifikation, Kampf mit Mitteln, die der armen Bevölkerung verfügbar und für sie wirtschaftlich machbar sind so entstand eine Dissertation am Ende eines Berufslebens, geweckt durch die Verzweiflung, Resignation und fortschreitende Verarmung der Landbevölkerung in der dritten Welt, genährt aus einem Erfahrungsschatz.

Schwer degradierte Plateau- und Steilhänge und in Degradation befindliche Talflächen prägen im Sahel als Folge falscher oder nicht angepasster Bewirtschaftungsmethoden das Landschaftsbild. Zur Bekämpfung der Desertifikation zeigt die vorliegende Studie als Ergebnis langjähriger Projektarbeit ermutigende Ansätze auf.

Maßnahmen, wie die Einführung einer Landnutzungsplanung, wurden durch einen von „unten nach oben“ organisierten Beratungsansatz verwirklicht, bei dem die Partizipation der ländlichen Bevölkerung langfristig die Nutzung der lokalen Ressourcen gewährleistet. Die Anwendung traditioneller Anbaumethoden (Waterharvesting) unter Einbeziehung der biologischen und biodynamischen Landwirtschaft sind neben der Reduzierung des Viehbestandes und der Anbauflächen die Grundpfeiler einer nachhaltigen Landbewirtschaftung. Dem Einsatz von EM (effektiven Mikroorganismen) – entwickelt von Professor Teruo HIGA (Universität Okinawa, Japan) – sollte von Projekten und der Agrarforschung jedoch mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Da die Einfachheit der neu entwickelten Verfahren ein problemloses Kopieren ermöglicht, werden sie ihre Verbreitung auch in benachbarten Gebieten finden können.

Über den Autor:
Dr. Manfred Kriegl, geb. 1938, absolvierte ein Studium der Landwirtschaft und war als Auslandsmitarbeiter an verschiedenen Entwicklungsprojekten (Landwirtschaft, Tierzucht, Regionalentwicklung, Nahrungsmittelproduktion) beteiligt. Von 1992 - 1998 arbeitete er als GTZ-Teamleiter am Projekt „Nigero-allemand de Développement Rural in Tahoua, Niger". Er veröffentlichte diverse Publikationen zu technischer Zusammenarbeit und zu Arbeiten im Sahel.

Das sagen die anderen:

Die in dieser Dissertation zusammengefaßten Ansätze zur Desertifikationsbekämpfung im Norden des westafrikanischen Sahelstaates Niger knüpfen an langjährige Erfahrungen des Autors mit ländlichen Entwicklungsstrategien und Maßnahmen zur Erosionsbekämpfung in verschiedenen lateinamerikanischen und afrikanischen Ländern an.
In seiner Beschreibung des Naturraumes Nordniger, der dort wohnenden Ethnien und der vorherrschenden Landbewirtschaftungsmethoden mit ihren inneren Zusammenhängen wählt der Autor einen ungewöhnlich breiten Ansatz, der der Komplexität des „Sahelsyndroms“ Rechnung trägt. Diesem Ansatz folgend werden zahlreiche, auf praktischen Arbeiten aufbauende, ackerbauliche Verbesserungsmöglichkeiten dargestellt, die mit einfachsten Mitteln direkt von der Zielbevölkerung durchgeführt werden können.
Die Wiederherstellung degradierter Flächen durch Meliorationsmaßnahmen mit unterschiedlichem Arbeits- und Kapitalaufwand wird in Wort, Zeichnung und eindrucksvollen Farbaufnahmen auch für den Laien jederzeit verständlich dokumentiert und leitet nahtlos über zu einer umfänglichen Darstellung der Anforderungen für eine nachhaltige Flächenbewirtschaftung des westafrikanischen Sahel. Bei der Beschreibung der partizipativen Technologieentwicklung nimmt der Autor ausführlich Bezug auf die Bedeutung des endogenen Wissens der Zielbevölkerung als dem Träger einer„Entwicklung von unten“. Die ausführliche Zusammenfassung ihrer wesentlichen Inhalte in französischer Sprache erhöht den Wert der Arbeit für die kokale Entwicklungs- und Beratungsarbeit.

Prof. Dr. Andreas Buerkert in: Tropenlandwirt