Weißensee Verlag Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Natur- und Ingenieurwissenschaften
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Wissenschaftliche Buchreihen
 
 

Thomas Hanke

Titelseite
Buchbestellung
Inhalt
Thomas Hanke
Bildungsweisen von Numeralia
Eine typologische Untersuchung

Berliner Beiträge zur Linguistik [ISSN 1612-8524], Bd. 3
Berlin 2005, 158 Seiten, € 24,00; ISBN 978-3-89998-065-3

Weitere Bände der Reihe


Über das Buch:
Numeralia sind einmalige sprachliche Phänomene, weil ihre exakten Bedeutungen 1, 2, 3, 4, ... eine fixierte Reihenfolge haben. Oft zeigen Numeralia spezielle Bildungsweisen, die neben der externen Syntax die Vermeidung des Begriffs Zahlwort erklären. Komplexe Numeralia wie achtundsiebzig enthalten neben Wertbestandteilen wie acht und -zig nicht selten Elemente wie -und-, die Addition, Multiplikation oder eine andere Relation ausdrücken. Die einzelnen Numeralia können eine Reihe von Mustern bilden, wie die Summenserie ein- bis neunundsiebzig.
Dieses Buch bietet einen typologischen Überblick über die interne Semantik und Form der Numeralia. Es resümiert die Forschung zu häufigen und gerade auch weniger bekannten Phänomenen und ergänzt sie mit Hilfe einer eigenen Untersuchung von über 280 Sprachen. Einer der Schwerpunkte ist die Herkunft von Additionskonstruktionen, die erstmals seit Greenbergs Studie von 1978 umfassend untersucht wird: entgegen üblicher Annahmen kommt ein Komitativausdruck (’mit’) nur dann vor, wenn er auch koordiniert (’und’). Außerdem gibt es wesentlich mehr räumliche und andere Quellen.

Über den Autor:
Thomas Hanke, Jahrgang 1978. Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft, Komparatistik und Kommunikationswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster von 1999 bis 2005. Abschluss im Februar 2005 als Magister Artium.

Pressestimmen:
"Leaving all this apart, one should conclude that the book provides important data about the typology of numerals. No doubt, it will be useful to investigate, as thoroughly as it has been done in the current research, the typology and derivation of ordinal, collective, distributive, personal, and other types of numerals […]. The book is intended for linguists, dealing with the noun phrase structure, as well as for those who makes lexicological studies of numerals. It can also be interesting to researchers occupied with cognitive science in general."

Studies in Language, 31:4 (2007), S.867-873
Anna Grashenkowa und Pavel Grashenkow