Weißensee Verlag Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Natur- und Ingenieurwissenschaften
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Wissenschaftliche Buchreihen
 

 

 

Eva Göbel

Titelseite
Buchbestellung
Inhalt

Eva Göbel
Bayern in der modernen Konsumgesellschaft
Regionalisierung der Konsumkultur im 20. Jahrhundert

Berliner Beiträge zur Zeitgeschichte [ISSN 1610-5818], Bd. 4
Berlin 2005, 409 Seiten, € 34,00; ISBN 978-3-89998-054-7

Buch leider nicht mehr lieferbar!


Weitere Bände der Reihe


Über das Buch:
Welche Bedeutung kommt dem Regionenbezug in der modernen Konsumgesellschaft des 20. Jahrhunderts zu? Angesichts der voranschreitenden Globalisierung scheint die Region im Bereich des Konsums zunächst ihre Funktion zu verlieren: Am bayerischen Beispiel wird demgegenüber dargelegt, mit welchen Diskursen und Inszenierungen Konsumgüter regionale Bedeutung erlangen beziehungsweise bewahren. Die Auseinandersetzungen um Herkunftsbezeichnungen im Handel mit Bier, erfundene und wiederentdeckte regionale Speisen sowie Trachten und regionale Symbole in der Werbung verdeutlichen die regionsbildende Kraft des Konsums, die gerade in Umbruchs- und Krisenzeiten zutage tritt. Die Entwicklung des Nürnberger Christkindlesmarktes und des Münchener Oktoberfestes veranschaulicht, wie sich die Identifikation mit der Region im Medium des Konsums im 20. Jahrhundert verändert, aber auch bei global verbreiteten Konsumgütern marktstrategisch genutzt wird. Das Buch wendet sich damit an Konsum- und Regionalhistoriker sowie an Interessierte und Kenner.

Über die Autorin:
Eva Göbel, geb. 1969, in Werneck; Studium der Geschichte und Germanistik an der Freien Universität Berlin; Erstes Staatsexamen; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sonderforschungsbereich „Regionenbezogene Identifikationsprozesse“ der Universität Leipzig; Promotion; Zweites Staatsexamen in Berlin.