Verlag für Wissenschaft und Forschung, Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Natur- und Ingenieurwissenschaften
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Wissenschaftliche Buchreihen
 
 

Titelseite
Inhalt
Buchbestellung

Elke Duße
Verstoßene Mütter
Eine ethnologische Studie zur Situation lediger Mütter in Marokko zwischen Tradition und Transformation

Berliner Beiträge zur Ethnologie, [ISSN 1610-6768], Bd.23
Berlin, September 2010, 154 Seiten, € 26,75; ISBN 978-3-89998-187-2

Zur Buchreihe

Über das Buch:
Was bedeutet es, eine ledige Mutter in Marokko zu sein? Dieser Frage geht die vorliegende Studie nach. Eine Frau mit einem unehelichen Kind verletzt eines der gesellschaftlichen Tabus. Ihr drohen nicht nur Ausschluss aus der Familie und Verlust des Arbeitsplatzes, sie bewegt sich auch außerhalb der Legalität. Kann sie ihr Kind unter diesen Umständen behalten? Wer hilft ihr? Was macht der Kindsvater?
Elke Duße untersucht in der vorliegenden Studie, wie als illegitim angesehene Sexualität die sozialen Lebenswelten lediger Mütter bestimmen. Auf der Grundlage von Gesprächen mit 40 unverheirateten Marokkanerinnen zeigt sie, wie diese die Reaktionen ihres Umfelds auf die Schwangerschaft erleben.
Die Autorin hat ihre Feldforschungen zum Thema im Abstand von sechs Jahren durchgeführt. Dadurch werden gesellschaftliche Transformationsprozesse und private Veränderungen, die sich für die verstoßenen Mütter in
der Zwischenzeit ergeben haben, gleichermaßen einbezogen.