Weißensee Verlag Berlin  

  Start   Verlagsprogramm   Veröffentlichen     Service   Referenzen   Verlag  


Natur- und Ingenieurwissenschaften
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft und Recht
Wissenschaftliche Buchreihen
 

 

 

Alsayad, Sibylle; Seyler, Adelheid
Ethnologen-Lexikon
Biographien – Werke – Theorien

Berlin 2005, 171 Seiten, € 22,00; ISBN 978-3-89998-070-7


Buch leider nicht mehr lieferbar

als eBook bei Amazon kaufen: 6,95 EUR

Über das Buch:
Das Ethnologen-Lexikon beinhaltet mehr als 200 Beiträge über Ethnologen und Ethnologinnen, die internationale Bedeutung haben und wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der Ethnologie und auch darüber hinaus nehmen. Die einzelnen Kurzbiographien, die von den Sibylle Alsayad und Adelheid Seyler zusammengestellt wurden, enthalten: biographische und wissenschaftliche Daten zur Person, Angaben über die wichtigsten Veröffentlichungen sowie eine exemplarische Darstellung ihres theoretischen und methodischen Ansatzes und des historischen und wissenschaftlichen Kontextes (Lehrer, Kollegen, wissenschaftliche Kontroversen etc.). Dabei wurde bei allem Bemühen um Aktualität auch verstärkt auf die Klassiker der Wissenschaft eingegangen, die bis heute inspirierend wirken. Die Beiträge stützen sich neben den Werken der Ethnologen selbst sowohl auf andere Lexika, Nachrufe, Lehrbücher, Sammelbände als auch auf Informationen aus dem Internet. Das Ethnologen-Lexikon ist in erster Linie für Studierende und in der Wissenschaft Tätige geeignet, die sich im ethnologischen Bereich schnell und komprimiert über Biographien, Theorien und Hauptwerke bestimmter Forscher und Forscherinnen informieren möchten.

Rezension:
"Mit dem vorliegenden Buch schließen die Autorinnen eine Lücke im deutschsprachigen Buchmarkt, die bislang alle an Ethnologie Interessierten an englischsprachige Werke verwies: Endlich werden – vor allem auch mit Hinblick auf Studierende – die wichtigsten internationalen Fachvertreter/innen, insgesamt rund 200, vorgestellt. Die Einträge geben einen Überblick über die zentralen biographischen, wissenschaftlichen und werkgeschichtlichen Daten: Lebensdaten, Studienorte und -fächer, Prägungen durch Lehrer und Kollegen, Feldforschungen, ausgewählte Publikationen, zentrale Fragen, Beiträge zur Theorie und Wirkungsgeschichte."

Lesen Sie mehr ...
in: Rezensionsdienst
"Europäische Ethnologie / Kulturanthropologie / Volkskunde" bei H-Soz-u-Kult , 02/2007
Dieter Haller